Monday, January 21, 2013

Stadt der Wolken. // Julice en Rêve (Teil 2)


Reist ihr selbst auch zu Fashion Shows? Welche Designer mögt ihr?
Manchmal, wenn Zeit vorhanden ist, sehen wir uns gerne eine Show von Freunden an. Es ist immer spannend, was andere Designer machen und die Bandbreite in Berlin ist wundervoll. Außerhalb dessen mögen wir z.B. Balenciaga, Sophia Kokolasaki und Lanvin, um nur einige zu nennen. Mode ist schließlich so vielfältig, wer will sich da so einschränken?


Was sind eure Pläne für dieses Jahr?
Abgesehen davon, dass wir nach einem neuen Vertriebspartner suchen, planen wir im Sommer wieder aktiv bei der Fashion Week dabei zu sein. Wie genau das aussehen wird, bleibt ein Geheimnis.


Was unterscheidet eure neuen Kollektionen von denen vom letzten Jahr?
Die Kollektionen sind viel stärker und sinnlicher. Wir beide haben uns als Team noch viel enger zusammengefunden und das drückte sich besonders in der Sommerkollektion "Cité Nuage" aus. Die Kollektion ist inspiriert von der Ausstellung "Cloud Cities" von Tomas Saraceno im Hamburger Bahnhof. Pastellfarben treffen auf Schwarz und leichtes Erdbeerrot. Ergänzt wird die Kollektion durch 3 Tücher aus einer Viskose-Kaschmir-Qualität, die wir selbst entworfen haben.


Viele junge Mädchen wollen auch Designerin werden. 
Wie sind die Chancen und gibt es Voraussetzungen, um in der Branche Fuß fassen zu können?
Das stimmt. Die Zahl der Bewerber steigt permanent. Doch die Auswahlverfahren sind oft streng. Nach der Zulassung zur Modeschule wird viel Engagement und Passion verlangt. Da zeigt sich, ob man für den Beruf brennt oder ihn nur ergreifen will, weil er gerade in ist. Wahre Leidenschaft wird nicht aufgehalten maximal kurzzeitig gebremst, um dann wieder durchzustarten.


Woher habt ihr eure Inspirationen und was macht Julice en Rêve so besonders?
Inspiration finden wir im Besuch einer Ausstellung, beim Spaziergang in der Natur oder auch die Musik oder Berlin selbst dienen als Inspirationsquellen. Diese sind unerschöpflich und prägend für unsere Entwürfe. Trends spielen eine untergeordnete Rolle. Dieser feminine Berliner Charme mischt sich bei uns mit einem Touch französischer Ästhetik. Hinzu kommen eigene Tuchdesigns sowie eine kleine Accessoire-Linie.

Ich kann euch sagen, die Klamotten und der Schmuck sind ein Traum. Ein Teil steht sogar schon auf meinem Wunschzettel zum Geburtstag. Supernette Designerinnen, tolles Ambiente und vor allem schöne Stoffe. Schaut unbedingt vorbei, es lohnt sich auf jeden Fall.
Vielen Dank für den Besuch und das Interview! 

Julice en Rêve
(on Facebook HERE)
Goethestraße 36
12459 Berlin

4 comments :

  1. wirklich toll <3 Die Frau wirkt auch sehr sympatisch :)

    ReplyDelete
  2. Love, love, love!!!

    www.goodbadandfab.com
    personal style and fashion musings of a LA fashion lawyer living life in the fab lane!

    ReplyDelete

Blog Archive