Tuesday, March 19, 2013

Stil oder nicht Stil, das ist hier die Frage - Gastpost// Pauline


Hallo ihr Lieben,

ich heiße Pauline und es ist mir eine Ehre einen Gastpost für Charlottes schönen Blog zu schreiben.
Ihr werdet mich sicherlich nicht kennen, was ja auch nicht von Wichtigkeit ist.
Zuerst fiel mir gar nicht so recht ein Thema ein und es gab ja auch schon so wunderbare Gastposts hier. Ich überlegte und dann dachte ich: Hey, schreib doch einfach darüber, wie dein Leben so ist,nein so will ich das hier nicht enden lassen.. Also gut,ein Thema,was mich doch sehr interessiert: finde dich und deinen eigenen Stil.



Was ist Stil? Wie gelange ich dazu? Was brauche ich?  Wie soll ich sein?
Fragen über Fragen, die meisten Leute denken, man braucht so teure Berater, die einem Sachen aufschwatzen, wo man eigentlich denkt: Was? Das bin ja gar nicht ich.
Aber wer bin ich? Was will ich? Schwer herauszufinden. Nehmen wir also mal ein Beispiel.
Ich schlendere so über die Einkaufsmeile und will mir neue Anziehsachen holen, aber ich habe einfach so gar keine Ahnung, was mir steht. Da gehe ich natürlich auf in den Laden und schaue mich um, hey das gefällt mir, wow das ist schick, ach das könnte ich auch noch gebrauchen. 

Stopp! Wenn man so denkt, puhh, dann kauft man bestimmt Sachen, die zwar ganz schön sind, aber überhaupt nicht zu einem passen und seine eigene Persönlichkeit nicht rüberbringen.


Für mich geht es bei der Mode darum, dass man Persönlichkeit zeigt, seinen Charakter und seine Vielfältigkeit.
Es geht nicht darum, wie modern oder wie teuer ein Kleidungsstück ist, Hauptsache, es passt zu demjenigen oder derjenigen.
Meiner Meinung nach sollte man nie irgendwelchen Trends hinterherlaufen und sich davon beinflussen lassen, man kann zwar mal hier und da luchsen, aber man sollte sowas dann auf sich anpassen. Also bitte, kopiert nicht irgendwen und rennt nicht mit Parka, Carharttmütze,
Air-Max, Jutebeutel und einem iPhone rum. Das steht den wenigsten gut, mal abgesehen davon, dass man diese Dinge in den Hipsterstyle einordnen muss.


Und wenn ihr jetzt denkt, shit, so renn ich ja rum, keine Sorge. Wenn es zu euch passt, dann ist das ok, aber rennt ihr nur so rum, weil es gerade fast jeder Zweite in ganz Deutschland tut, dann lasst es und am besten verkauft die Sachen, dann habt ihr Geld für Neue.
Ganz wichtig, überlegt euch einfach, welcher Typ ihr seid (sportlich,Mädchen,elegant..) und fangt dann an euren ganz eigenen Stil zu entwickeln. Das ist das Beste, was man eigentlich nur machen kann. Ok, das hört sich alles so leicht gesagt an, ach und praktisch ist es auch einfach. Das Einzige, was jeder haben muss ist: Mut zum Aufsehen, zur Einzigartigkeit, zur eigenen Person. Nur wer das besitzt, wird auch merken, dass man ein anderes Tragegefühl hat.


Ein klitzekleines Beispiel noch dazu: Also einem Mädchen stehen Farben wie Tomatenrot, sonniges Gelb und Ockertöne, aber eigentlich sind ihre Lieblingsfarben Grau und Schwarz (was nicht mal Farben sind). Das heißt, sie trägt dunkle Sachen, ein richtiges Mauerblümchen, sie ist so wunderschön, hat echt alles, was man als Mädchen haben will, aber sie trägt einfach diese Sachen, weil sie Angst hat. Wovor? Neues zu wagen, sich in den Mittelpunkt zu stellen. Sehr schade, wie ich finde. Habe ich also Selbstvetrauen und weiß,was zu mir passt (sowas merkt man dann doch schon mit der Zeit, was geht und was nicht), dann entwickle ich Stil und Klasse, zeige Persönlichkeit, werde authentisch. Es ist ein ganz anderes Gefühl und man wird anders wahrgenommen.
Achso und ein kleiner Tipp von mir: Nehmt wen Ehrliches auf eure Shoppingtour, denn dieser sagt euch eindeutig, was euch steht und was nicht.

Ich hoffe,es hat euch etwas gefallen und wenn nicht, naja, ihr habt es vielleicht bis hier geschafft zu lesen.
Liebsten Dank an euch,
xoxo Pauline



Fotos:  Mandy Stappenbeck

5 comments :

  1. Finde den Gastpost und dein Blog total süß!
    Hast mich gleich von dir überzeugen können und bin Leserin geworden!

    Finde es gut, dass du Gastpost's machst :)

    liebste Grüße, Jenni!

    ReplyDelete
  2. These pictures are stunning! I just came across your blog and I'm your newest follower :) Would you mind checking out our blog and (if you like) following back via GFC and Bloglovin'? We also have a giveaway going on right now! xx

    Blog: sixthtractate.blogspot.com

    Enter our current Giveaway!

    ReplyDelete
  3. gebe dir absolut recht :) guter post,dein schreibstil gefällt mir.
    lg skye

    http://skyes-world-of-paper.blogspot.de

    ReplyDelete
  4. sag mir bitte den namen deines bloggs, konnte den jetzt so nicht herrauslesen. :)

    super eintrag!!

    ReplyDelete
  5. Du widersprichst dir da doch irgendwie selbst. Wenn sie ein Mauerblümchen sein will? Warum muss sie tomatenrot tragen, wenn sie es nicht will? Weil es ihr steht? Wo drückt das dann ihre Persönlichkeit aus? Soll ich jetzt danach gehen, was mir gefällt oder danach, was mir steht?

    ReplyDelete

Blog Archive