Sunday, March 31, 2013

Farbintensiv - Gastpost// Isi




Hey, liebe Leser von Memoires de Couture!

Ich bin Isabel, 17 Jahre alt und poste seit 3 Jahren auf meinem Blog Eyes of iSi
Meine liebste Art von Fotografie ist Portrait. Ich finde es gibt einfach nichts interessanteres als Gesichter. Dennoch bin ich auch ein riesengroßer Fan von Fotografie in kulinarischer oder kultureller Richtung. Weil ich gerade mein Abitur mache, komme ich nicht so oft zum posten, aber bald werde ich wieder öfter aktiv sein. Ich fänd es super, wenn ihr euch meinen Blog mal anseht und vielleicht auch ein paar Posts zurückschaut. Wenn euch meine Bilder gefallen oder mein Schreibstil oder was auch immer, dann würde es mich unheimlich freuen, wenn ihr euch mich merkt, mich followt oder in sonstiger Weise im Auge behaltet. 
Ich hab jetzt mal für diesen Gastpost ein paar alte Bilder rausgekramt und freu mich einfach nur, wenn ein paar Leute sich das hier ansehen :) 
Noch mal vielen Dank an Charlotte, die mich zum Gastposten eingeladen hat! Freut mich riesig!







Hier geht es zu Isis Blog:

Saturday, March 30, 2013

Kekskuchen und Co.





Mein Geburtstag war wirklich sehr schön.
Abends kamen noch einige meiner Freunde zu mir und wir haben gegessen, getrunken, viel erzählt, gelacht und uns fürs Osterfeuer fertig gemacht, das am gleichen Abends stattgefunden hat. Dorffeste sind ja immer so, dass man wirklich jeden wieder sieht und das war besonders an meinem Geburtstag schön. Auf den Fotos seht ihr jede Menge Kuchen (darunter auch der mit den Smarties von meiner liebsten M und den Kekskuchen von meinem Freund), einige meiner Geschenke und einen Blumenstrauß. Jetzt bin ich das Wochenende über in Berlin mit meinen Eltern und meinem Freund, danach geht es noch mal 2 Tage nach Hause, bis die Uni dann wieder los geht. Ich freue mich schon! 

Thursday, March 28, 2013

19 Jahr, gelocktes Haar.




Hier ein kleiner Geburtstagspost mit meinen lockigen Haaren.
Mama hat mich mit zum Friseur genommen und dann dachte ich, heute ist ja ein besonderer Tag, dann kann ich mir mal eine Frisur machen lassen :)
Soooo, jetzt gibts Torte! 
Euch noch einen schönen Gründonnerstag 

Wednesday, March 27, 2013

119,5 Sekunden.






...dauert es, ein richtiges perfektes Guinness zu zapfen. 
Mein Freund und ich sind jetzt übrigens zertifiziert dafür und sehr stolz darauf.
Wie ihr bestimmt schon gesehen habt, habe ich jetzt unter meinem Header ein Menü.
 Dank der Hilfe von Alina habe ich es endlich mal geschafft, etwas über mich zu schreiben und alle Gastposts, die je hier veröffentlicht wurden, fein säuberlich zu verlinken. Ich hoffe, es gefällt euch!
Ach ja, ich habe morgen Geburtstag und kann es kaum erwaaaaaaarten 

Tuesday, March 26, 2013

Pünktchen und Anton.


Pünktchen haben immer so etwas Besonderes. Sie erinnern an die Sechziger, haben etwas Süßes und machen jedes Outfit zu einem Hingucker. Diese schöne Hose habe ich bei Forever 21 gefunden und es war Liebe auf den ersten Blick. 
Besonders schön ist auch der Stoff, soooo schön weich! 



ROMWE Easter Day Sale
Up to 70% Off with galaxy gifts (Bowtie / collar / bag)
Best chance to get spring stuff & save a lot
03/27/2013 – 03/29/2013
Stay Focus: www.romwe.com


Monday, March 25, 2013

When I die, Dublin will be written in my heart. (James Joyce)







Da bin ich wieder!
Dublin ist wirklich eine wunderschöne Stadt, hätte ich wirklich nicht gedacht. Wenn man sieht, dass da gerade mal 600 000 Leute leben, ist man wirklich erstaunt, wie viele Sehenswürdigkeiten es dort zu sehen gibt. Die vielen kleinen Gassen, die alten gregorianischen Bauten und die vielen bunten Pubs, in denen laute irische Musik läuft und das Guiness auf keinem Tisch fehlen darf. All das hat es mir und meinem Freund wirklich angetan :) Ansonsten waren wir noch im Koboldmuseum, in der National Gallery und in einem anderen Kunstmuseum, nachdem wir (das durfte natürlich nicht fehlen) die Guiness Brauerei und die Jameson Whiskey Distillerie besucht haben.
Auf jeden Fall müsst ihr mal nach Dublin, wenn ihr nicht schon da wart 

Saturday, March 23, 2013

How To Treat Your Ears Right: TUNNEL & PLUGS - //GASTPOST ALINA

Hallo ihr Lieben ♥

ich bin Alina von Away From Here und ich habe heute die Ehre auf Charlotte ihrem wundervollen Blog hier einen Gastpost verfassen zu dürfen, danke nochmal dafür! Ich werde euch heute ein bisschen was über Plugs und Ohrlöcher dehnen erzählen.


I. Schmuck

P3140083
Hier seht ihr meine kleine "Sammlung". Die weißen acryl Plugs und die mit den blumenmustern und die schwarzen silikon Tunnel habe ich von Crazy Factory, der wohl bekannteste Online Shop der gute Piercings zu einem hervorragenden Preis verkauft. 

380649_361430347286511_393195936_n
Diese blau/weiß gestreiften Plugs mit den goldenen Ankern hier habe ich bei Hyvest ergattert, ein online Shop den es erst seit kurzem gibt, aber der echt ein paar richtig schöne Schmuckstücke beinhaltet! Hauptsächlich für Mädchen mit Donuts, Lollis, etc.

P7164804
Und meine Lieblinge, die Kreuzplugs aus Holz hier, habe ich von Oroborus Customs, den Shop gibt es nur auf Facebook. Die Plugs dort sind handgemacht, deswegen haben sie in meiner Größe, 24mm, auch einen Stolzen Preis von 55€ (+ 5€ Versand). Das besondere an dem Shop ist, dass man sich Plugs nach seinen Wünschen anfertigen lassen kann, deshalb auch der Preis.

003 (20)
  
Diese hier gehören eigentlich nicht mir, sie gehören meinem Freund. Aber wahrscheinlich kann ich sie bald "mein" nennen, da mein Freund sie sowieso nicht trägt. Das waren ursprünglich einfache schwarze acryl Plugs von Crazy Factory auf die dann diese wunderschönen Adler Knöpfe geklebt wurden, ich finde sie so unglaublich schön!


II. Pflege

P3140091

Gedehnte Ohrlöcher muss man natürlich auch pflegen, damit sie nicht austrocknen, einreißen, etc. Ich persönlich pflege meine mit Jojobaöl und Stretchys finest. Das Jojobaöl ist relativ "glitschig", deswegen ist es ein bisschen schwer aufzutragen ist allerdings sehr angenehm für die Haut und das stretchys finest sorgt dafür das die Ohrlöcher nicht so komisch riechen und pflegt natürlich ebenfalls die Haut. Seine Ohrlöcher sollte man mindestens alle 1-2 Wochen sauber machen, da sie sonst anfangen können eklig zu riechen oder die Haut klebt am Schmuck "fest". Silikon und Acrly Plugs/Tunnel stinken übrigens am wenigstens, bei Metall ist das ganz schlimm! Das riecht dann nach 2 Tagen meistens schon wie sonst was.. Also entweder viel sauber machen oder acryl Schmuck. 

____________________________________________________________________

So das wars nun von mir, ich hoffe euch hat mein Post gefallen und ihr seit vielleicht ein bisschen neugierig geworden. Finden könnt ihr mich hier, auf meinem Blog. Und die jeweiligen Shops aus denen ich den Ohrschmuck habe, habe ich mit den Links markiert, also einfach auf "Hyvest" beispielsweise klicken und schon kommt ihr auf die Seite. 



gljgkjhglvfcuzfl

Thursday, March 21, 2013

C`est Moi - Gastpost// Cruz


 Hallo ihr Lieben Leser von Memoires de Couture,

heute möchte ich euch mich und meinen Mode-Blog vorstellen. Mein Name ist Cruz, ich bin 21 Jahre alt und wohne in der Nähe von Frankfurt am Main. Ich habe im September 2012 angefangen zu bloggen, bin also noch gar nicht so lange dabei. Die Leidenschaft zur Mode hingegen habe ich schon viel länger für mich entdeckt. Ich wurde öfters als „die Modebewusste“ von meinen Freundinnen bezeichnet, meine Familie hingegen betitelt mich auch gerne als „kaufsüchtig“ :-) Ich muss zugeben, dass ich wirklich gerne und oft einkaufen gehe, am liebsten spontan und alleine, da ich dann wirklich das kaufe was mir gut gefällt und mir dann auch keiner mal ebenso reinreden kann. Wenn ich meinen Style beschreiben müsste, würde ich ihn so bezeichnen: Schick aber auch praktisch. Ich trage am Liebsten Bluse zu Jeans und Ballerinas, dazu eine schicke farblich passende Tasche und manchmal auch noch einen Blazer. So fühle ich mich am wohlsten. Im Sommer hingegen liebe ich Kleider mit Sandalen. „Das hört sich langweilig an, du bist doch Modebloggerin“, denken sich jetzt viele. Trotzdem zeige ich in meinem Blog gerne alltagstaugliche Outfits, denn was bringen die ausgefallensten Trends, wenn man sie auf Arbeit und beim Shoppen nicht tragen kann? Meine Inspirationen hole ich mir ganz klassisch in Geschäften, seit kurzem öfters auch mal in Onlineshops. So kann ich von mir behaupten, dass ich mich in Sachen Mode auch gerne von anderen inspirieren lasse und auch bei Trends wie Black and White Stripes, Nieten, Captoe Pumps, Blümchen Prints und tollem Frühlingspastell auch nicht „Nein“ sage.




 Was kann man auf meinem Blog alles finden? Mein Blog teilt sich derzeit in mehrere Kategorien auf, darunter die klassischen Outfits, Outfits of the Day, Inspirationen, New In’s, Shopping Tipps, Outfitreviews und sonstige Special-Kategorien. Wenn ich euch nun etwas für mich und meinen Blog begeistern konnte, schaut doch gerne mal vorbei. Ich würde mich über einen Besuch sehr freuen. Liebe Grüße, eure Cruz 

Tuesday, March 19, 2013

Stil oder nicht Stil, das ist hier die Frage - Gastpost// Pauline


Hallo ihr Lieben,

ich heiße Pauline und es ist mir eine Ehre einen Gastpost für Charlottes schönen Blog zu schreiben.
Ihr werdet mich sicherlich nicht kennen, was ja auch nicht von Wichtigkeit ist.
Zuerst fiel mir gar nicht so recht ein Thema ein und es gab ja auch schon so wunderbare Gastposts hier. Ich überlegte und dann dachte ich: Hey, schreib doch einfach darüber, wie dein Leben so ist,nein so will ich das hier nicht enden lassen.. Also gut,ein Thema,was mich doch sehr interessiert: finde dich und deinen eigenen Stil.



Was ist Stil? Wie gelange ich dazu? Was brauche ich?  Wie soll ich sein?
Fragen über Fragen, die meisten Leute denken, man braucht so teure Berater, die einem Sachen aufschwatzen, wo man eigentlich denkt: Was? Das bin ja gar nicht ich.
Aber wer bin ich? Was will ich? Schwer herauszufinden. Nehmen wir also mal ein Beispiel.
Ich schlendere so über die Einkaufsmeile und will mir neue Anziehsachen holen, aber ich habe einfach so gar keine Ahnung, was mir steht. Da gehe ich natürlich auf in den Laden und schaue mich um, hey das gefällt mir, wow das ist schick, ach das könnte ich auch noch gebrauchen. 

Stopp! Wenn man so denkt, puhh, dann kauft man bestimmt Sachen, die zwar ganz schön sind, aber überhaupt nicht zu einem passen und seine eigene Persönlichkeit nicht rüberbringen.


Für mich geht es bei der Mode darum, dass man Persönlichkeit zeigt, seinen Charakter und seine Vielfältigkeit.
Es geht nicht darum, wie modern oder wie teuer ein Kleidungsstück ist, Hauptsache, es passt zu demjenigen oder derjenigen.
Meiner Meinung nach sollte man nie irgendwelchen Trends hinterherlaufen und sich davon beinflussen lassen, man kann zwar mal hier und da luchsen, aber man sollte sowas dann auf sich anpassen. Also bitte, kopiert nicht irgendwen und rennt nicht mit Parka, Carharttmütze,
Air-Max, Jutebeutel und einem iPhone rum. Das steht den wenigsten gut, mal abgesehen davon, dass man diese Dinge in den Hipsterstyle einordnen muss.


Und wenn ihr jetzt denkt, shit, so renn ich ja rum, keine Sorge. Wenn es zu euch passt, dann ist das ok, aber rennt ihr nur so rum, weil es gerade fast jeder Zweite in ganz Deutschland tut, dann lasst es und am besten verkauft die Sachen, dann habt ihr Geld für Neue.
Ganz wichtig, überlegt euch einfach, welcher Typ ihr seid (sportlich,Mädchen,elegant..) und fangt dann an euren ganz eigenen Stil zu entwickeln. Das ist das Beste, was man eigentlich nur machen kann. Ok, das hört sich alles so leicht gesagt an, ach und praktisch ist es auch einfach. Das Einzige, was jeder haben muss ist: Mut zum Aufsehen, zur Einzigartigkeit, zur eigenen Person. Nur wer das besitzt, wird auch merken, dass man ein anderes Tragegefühl hat.


Ein klitzekleines Beispiel noch dazu: Also einem Mädchen stehen Farben wie Tomatenrot, sonniges Gelb und Ockertöne, aber eigentlich sind ihre Lieblingsfarben Grau und Schwarz (was nicht mal Farben sind). Das heißt, sie trägt dunkle Sachen, ein richtiges Mauerblümchen, sie ist so wunderschön, hat echt alles, was man als Mädchen haben will, aber sie trägt einfach diese Sachen, weil sie Angst hat. Wovor? Neues zu wagen, sich in den Mittelpunkt zu stellen. Sehr schade, wie ich finde. Habe ich also Selbstvetrauen und weiß,was zu mir passt (sowas merkt man dann doch schon mit der Zeit, was geht und was nicht), dann entwickle ich Stil und Klasse, zeige Persönlichkeit, werde authentisch. Es ist ein ganz anderes Gefühl und man wird anders wahrgenommen.
Achso und ein kleiner Tipp von mir: Nehmt wen Ehrliches auf eure Shoppingtour, denn dieser sagt euch eindeutig, was euch steht und was nicht.

Ich hoffe,es hat euch etwas gefallen und wenn nicht, naja, ihr habt es vielleicht bis hier geschafft zu lesen.
Liebsten Dank an euch,
xoxo Pauline



Fotos:  Mandy Stappenbeck

Blog Archive